Morgen soll es heiß werden. Morgen gibt es Zeugnisse. Sommer. Sommerferien. Fahrt ihr weg? Nein, kein Geld. Schade. Na, ja, das Kind fährt eine Woche ans Meer mit den Großeltern. Ach das ist doch auch schön. Ja. Sommerferien. Sommer. Wie fand ich die eigentlich damals? Was habe ich in den 4 Wochen gemacht in denen wir nicht im Urlaub waren? Wo ist die Erinnerung daran geblieben? Sommerferien. Ist dieses Gefühl, dass mir die Zeit ohne Schule immer zu lang vorkam alt oder hat sich die Erinnerung an damals so verformt weil es mir als Mutter jetzt so endlos vorkommt. Zumindest dieses Jahr. Sommer. Sommerferien. Ich bin erschöpft. Des Kindes liebste Sätze im Moment „Nö“„Kein Bock“„Mir doch egal“ – „Ich will“. Präpubertäres Verhalten? Ich glaube das Schuljahr war anstrengend für sie. Vielleicht doch gut, dass jetzt mal Pause ist. Zeit sich neu zu sortieren. Sommerferien. Sommer. „Mama in der dritten Klasse will ich mich mehr anstrengen in der Schule.“  Komisch. Was sie damit wohl meint? Leistung™ bringen? Sozial erwünschteres Verhalten? „Muss“ ich mit ihr „üben“? Sommerferien. Sommer. Ich hab ein bißchen Angst davor. Vor viel Zeit miteinander. Vor Streit. und Anschreien. Türen knallen können wir beide gut. Sommer. Sommerferien. Vielleicht wird es doch gut. Die Tage flexibel gestalten. Zeit zusammen und Zeit getrennt. Kein Zeitdruck. Auch zuhause neu sortieren. Aufräumen. Abschalten. Mal sehen. Morgen soll es heiß werden. Sommerferien. Sommer…

 

Share: