In letzter Zeit häufen sich die Forderung nach einem Haushaltsblog/ youtube channel (schönen Gruß an unsichtbares) von mir und spätestens seit #muttibacktregenbogen (*hust* hier liegt noch ein unfertiger Text/ Storify dazu rum) weiß ich, dass eins mit Back – & Kochtweets eine Menge Favs und RTs bekommt (mehr als mit politisch/ gesellschaftskritischen Aussagen aber das ist wieder ein anderes Thema). Da ich aber im Moment wenig Lust habe noch ein Blog/ Projekt anzufangen …wobei ich das vielleicht nochmal überdenken sollte aus geldtechnischen Gründen… hmmm…  anyway blah blah .. hier das umgewandelte Brownie Rezept, welches gerade vielfach Sternchenaugen auf Twitter auslöste:

für etwa 14 Stück (je nachdem wie groß eins sie schneidet.. ich habe keine ahnung, das buch sagt 14)

70g Alsan (oder andere Margarine)
250g brauner Zucker
50g Kakao (ich hatte nur noch 25g hat auch gereicht)
1 gr. Banane
140g (Vollkorn)Mehl
1/2 TL Backpulver
1/2 Päckchen Vanillezucker (ups ich habe 2 Päckchen Vanillinzucker genommen :3 )
2 Prisen Salz
etwas Zimt
gehackte Cashewkerne nach belieben
gehackte (vegane) Schoki nach belieben

Ofen auf 200° C vorheizen (ich hab diesmal tatsächlich dran gedacht haha)

Margarine zerlassen, Topf vom Herd, Zucker & Kakao untermischen, Banane dazu und ordentlich verrühren. 100 ml Wasser unterrühren

Mehl, Backpulver, Vanillezucker, Salz & Zimt vermischen und zu dem Kakaomix geben und zu einem glatten  Teig verrühren, zuletzt Cashewkerne und Schokolade unterrühren.

Alles auf ein Backblech oder in eine Backform oder was auch immer ihr da habt geben und ca. 20 min bei 160°C backen. Rausnehmen, kleinschneiden, futtern. nomnomnom

Achso Foto .. moment …

 

Tadaa! (*Serviervorschlag ^^)

IMG_7691.JPG

P.S.: Wer möchte kann noch Puderzucker drüber machen

Share: