Eine Schwarze Mutter schreibt auf ihrem Blog über die Rassismuserfahrungen ihrer Familie. Sie schreibt nichts Neues, nichts was ich nicht schon hundertmal in anderer Form gelesen oder gehört habe.. Altagsrassismus, auf der Straße, in der Schule, im öffentlichen Raum. überall. jederzeit möglich. Gewalterfahrungen.
Darunter jede Menge, sehr lange Kommentare von weißen Frauen*, Müttern* .. alle total schockiert und entsetzt. Mit jedem Kommentar den ich lese werde ich wütender… Menschen, die sich im Jahr 2017 noch über Rassismus wundern.

Die Kommentare folgen einem klassischen Schema:

Entsetzen und Trauer
– Wie kann es sein, dass …
Versicherung, das sie selbst auf keinen Fall rassistisch sind:
– musste erstmal nachschauen welche Hautfarbe ihr habt, weil mir sowas gar nicht auffällt
– Mein Kind/ unsere Familie hat Schwarze Freunde

Schuldverschiebung auf „die anderen“, gerne gewürzt mit etwas Ableismus
– Diese dummen, beknackten, irgendein anderes Wort was psychische Krankheiten mit schlechten Handlungen gleichsetzt, Menschen, die auf jeden Fall nicht ich sind!
Empathiebekundungen durch Vergleiche mit ihren eigenen Schicksalen
– ich wurde auch oft gehänselt weil ich dünn war
und irgendwo zwischendrin die Wiederholung des N-Wortes, voll ausgeschrieben, und ein Satz der betont wie schön diese Schwarze Familie ist oder wahlweise die Versicherung, dass sie auch gerne braune Haut hätten. Ehrlich.

Ein Meer weißer Tränen. Mich gruselt es. Ich kenne diese Art von Menschen, es sind Elter*n und Lehrer*innen, Menschen denen ich aus dem Weg gehe, der Grund warum ich Elternabende und Schulfeste verabscheue und wenig Elternblogs lese.

Es sind dieselben Menschen, die zuhause nur weißes Spielzeug und Bücher mit weißen, nicht-behinderten, cis Held*innen haben (ja, dazu zählen auch Kirsten Boie’s white saviour Geschichten), Pipi Langstrumpf toll, Feminismus aber zu radikal finden, ihren Kindern I****ner Geburtstage ausrichten, zu Fasching Afroperücken und Baströcke lustig finden und mich im Beisein meines Kindes darüber ausfragen wie schwer es ist „diese Haare“ zu pflegen und das sie ja auch Locken haben, die aber immer glätten, weil diese Krause so furchtbar ist…
Es sind auch dieselben Menschen, die empört gewesen wären über den Text, hätte Rebecca einen weniger freundlichen und verständnisvollen Ton angeschlagen.

Es sind dieselben Menschen, die so privilegiert sind, dass sie ihren eigenen Rassismus nicht sehen selbst wenn man sie darauf anspricht, so wie Rebecca es getan hat… Schockierend.

* CN ist die Abkürzung für das Englische für Content Note und bedeutet übersetzt soviel wie Inhaltswarnung

Share: